GroßmĂŒtterchen Hatz 'tanzt' (2021)

Mit GroßmĂŒtterchen Hatz 'tanzt' möchten die vier MusikerInnen ein weiteres Zeichen fĂŒr die Freude an tanzbarer Musik setzen.

Dabei dĂŒrfen wie gewohnt Momente aus traditioneller Musik nicht fehlen - und dennoch werden die neuen Kompositionen im Hier und Jetzt angekommen sein.

Nach diesen musikalisch herausfordernden Zeiten - antwortet die Formation mit neuer Besetzung also frei nach Pina Bausch:

"Tanzt, tanzt sonst seid ihr verloren!"

 

 

 

HATZ & KLOK – „SALON OSKAR“ 

Einen Ort, an dem Grenzen zwischen den Stilen nicht existent sind und sich Musik aus allen Richtungen auf faszinierende Weise zu etwas Neuem verbindet, genau einem solchen haben HATZ & KLOK auf ihrem Album „Salon Oskar“ (Eiffelbaum Records) gefunden.

Ein musikalisches Zusammentreffen, das wirklich einiges erwarten lĂ€sst. Mit GroßmĂŒtterchen Hatz und dem Trio Klok haben nun zwei Formationen zusammengefunden, die man Kennerinnen und Kennern der heimischen Weltmusikszene eigentlich nicht mehr groß vorstellen muss. All jenen, die sie vielleicht noch nicht so gut kennen, sei gesagt, dass es sich hier um zwei der herausragendsten und in den letzten Jahren erfolgreichsten Vertreter des globalen Klanges in Österreich handelt.

 

Hatz & Klok zelebrieren auf „Salon Oskar“ die pure Lebenslust, die klangliche Eleganz in ihrer schönsten Form, die nicht zu bĂ€ndigende Energie des Grooves, die musikalische Eigenwilligkeit und uneingeschrĂ€nkte Experimentierfreude. Es geht zwischen Verspieltheit, Dynamik und sanfter ZurĂŒckhaltung pausenlos hin und her. Zum Luftholen bleibt wenig Zeit.

„Salon Oskar“ offenbart sich als ein MeisterstĂŒck der Weltmusik. Das Album erwĂ€chst zu einem packenden Hörerlebnis, das fĂŒr wunderbare GefĂŒhlschauer sorgt und die Zuhörenden tanzen wie auch trĂ€umen lĂ€sst. Wirklich großes Kino, das da Hatz & Klok abliefern.

Michael Ternai, 2017

 

 

Einzelbilder von Alexandra Koess bei Namensnennung Abdruck Honorarfrei

Bild Richie Winkler

Bild Franziska Hatz